Albrecht Dürer, deutscher Renaissancekünstler


Albrecht Dürer war ein deutscher Renaissancekünstler und Grafiker. Seine Holzschnittstiche sind in ihrem Thema und ihrer Komplexität erstaunlich. Mit fortschreitender Renaissance auf dem gesamten Kontinent entwickelte sich ein neuer Förderer der Künste - kein Kunstwerk mehr im alleinigen Besitz der Aristokratie -, sondern auch die Mittelschicht konnte sich Stiche leisten, wie sie Dürer herstellte.

Dürer besuchte Italien 1494 zum ersten Mal. Der Einfluss der italienischen Renaissancekunst zeigt sich in seinen Werken für das nächste Jahrzehnt. Er wurde von der venezianischen Kunst der Renaissance beeinflusst, insbesondere von Bellini, obwohl der Meister zu der Zeit, als er und Dürer sich trafen, ziemlich alt war. Dieser Einfluss zeigt sich mehr in seinen Gemälden als in seinen Holzschnittstichen.

Dürer stammte aus einer Familie von Goldschmieden, was die außergewöhnlichen Details seiner Gravuren erklären könnte. Wie Donatello, der auch als Goldschmied arbeitete, hatte Dürer die Feinheit, genau zu beschreiben, dass nur jemand, der in Gold gearbeitet hatte, produzieren konnte. Dürer spielte in seinen Werken mit der menschlichen Form, kümmerte sich weniger um die proportionale Angemessenheit der Form und entschied sich stattdessen für langgestreckte und groteske Darstellungen.

Durer schilderte in seiner Apokalypse-Serie die Schrecken des Weltuntergangs und jene Ereignisse, die das Ende der Welt mit beunruhigender Kraft vorhersagten. Diese Holzschnitte unterscheiden Dürer von jedem anderen Künstler seiner Zeit. Sie erschrecken in ihrer Intensität. Er wandte sich von den traditionellen Darstellungen religiöser Szenen wie dem Kampf des heiligen Michael gegen den Drachen ab, indem er den Heiligen in einer untraditionellen Pose hatte, während er den Drachen tötete. Er ist nicht elegant oder posiert; Stattdessen spießt er den Drachen starr in den Hals. Andere sind weniger detailliert, aber in ihrer Einfachheit nicht weniger schön, wie die Geburt Christi im Jahr 1504.

Zum Glück hinterließ Dürer einige autobiografische Schriften und Briefe, die es ihm ermöglichten, sich eingehender mit vielen anderen Künstlern seiner Zeit zu befassen. Sein Selbstbewusstsein für seine Bedeutung im sich wandelnden Bereich der Kunstgeschichte während der Renaissance scheint einer der Gründe zu sein, warum er so gute Aufzeichnungen geführt hat. Darüber hinaus schrieb er mehrere Bücher, um seine Kollegen zu unterrichten.

Mehrere US-Museen haben Durers in ihren Sammlungen. Das Boston Museum of Fine Arts verfügt über mehrere Dürer-Stiche sowie eine große Sammlung von Kunst der Renaissance und des Mittelalters. Wenn Sie in Boston sind, ist es einen Nachmittag wert, ihre Sammlung zu sehen.

LIDO - Ich Albrecht Dürer (Oktober 2020)



Tags Artikel: Albrecht Dürer, Deutscher Renaissancekünstler, Renaissance, Albrecht Dürer, Deutsche Renaissance, Holzschnitte, Stiche

Die neue Welt

Die neue Welt

Bildung