Nachrichten & Politik

Oberflächenfronten und Wetter

Juli 2020

Oberflächenfronten und Wetter


Die Erdoberfläche ist mit Luftmassen bedeckt - Schichten oder Abschnitte der Atmosphäre mit ähnlicher Temperatur und / oder Luftfeuchtigkeit. Luftmassen können nach Quellen klassifiziert werden, die wiederum ihre Eigenschaften bestimmen. Die primären Arten von Luftmassen sind maritim (Ozean) polar oder mP, kontinental polar (cP), maritim tropisch (mT), kontinental tropisch (cT), arktisch (A) und Hochland (H).

Fronten treten auf, wenn sich unterschiedliche Luftmassen treffen, insbesondere an den Rändern der polaren Luftmassen. Eine sich nähernde Front wird typischerweise durch eine Änderung der Windrichtung und -geschwindigkeit sowie einen fallenden Luftdruck angekündigt. Dies ist auf den Niederdruckbereich zurückzuführen, der sich vorne entwickelt. Ein Bereich mit niedrigem Druck ist im Allgemeinen mit beiden a verbunden Kaltfront und ein Warme Vorderseite. Verschlossen oder stationär Fronten können sich auch entwickeln.

Die Art der Front wird dadurch bestimmt, welche Luftmasse dominiert; das heißt, von dem einen, der gegen den anderen drückt. Zum Beispiel, wenn kalte, trockene (cP) Luft gegen warme, feuchte Luft (mT) drückt a Kaltfront Ergebnisse. Der Schnittpunkt der beiden ist die Frontalgrenze, und wenn die Bedingungen stimmen, entstehen Wolken und Niederschläge - vielleicht sogar schwere Gewitter. Der häufigste Wolkentyp während des Durchgangs einer Kaltfront ist der Cumulonimbus, eine hohe Wolke, die typischerweise Blitze, Regen und möglicherweise Hagel oder Tornados enthält.

EIN Warme Vorderseite entsteht, wenn eine warme tropische Luftmasse (mT oder cT) gegen eine polare Luftmasse drückt. In den Vereinigten Staaten kann sich mT-Luft aus dem Golf von Mexiko nach Norden bewegen und mit polarer Luft kollidieren, die sich nach Süden bewegt. Warmfronten können mäßige bis starke Niederschläge haben, aber Unwetter ist weniger wahrscheinlich als bei Kaltfronten. Nimbostratus, eine dicke dunkle Wolke, die tief am Himmel hängt, tritt am häufigsten beim Durchgang einer Warmfront auf.

Kaltfronten bewegen sich oft schneller als Warmfronten, und wenn beide durch geringen Druck miteinander verbunden sind, kann die Kaltfront die Warmfront einholen. Die warme Luft wird von der kälteren Luft auf beiden Seiten angehoben, und diese Fusion wird als bezeichnet Okklusion. Diese Fronten sind mit kontinuierlichem Niederschlag (leicht, mittelschwer oder schwer) und einigen oder allen Wolkentypen verbunden, die bei Kalt- und Warmfronten auftreten.

Schließlich a stationäre Front ist genau das, wonach es sich anhört - eine Front, die sich nicht bewegt. Dies tritt auf, wenn die Luftmassen auf beiden Seiten der Front die gleiche Kraft haben, so dass einer den anderen nicht drücken kann. Oft befindet sich direkt hinter der Vorderseite eine Hochdruckkappe, die sich nur schwer lösen lässt. Stationäre Fronten können tagelang im selben Gebiet bleiben, mit kontinuierlichem Niederschlag, der zu schweren Überschwemmungen führen kann. Manchmal kehren sie sich um und verwandeln die ehemalige Kaltfront in eine Warmfront oder umgekehrt.

Tags Artikel: Oberflächenfronten und Wetter, Wetter, Oberflächenfront, Kaltfront, Warmfront, Okklusionsfront, stationäre Front, Luftmasse

Beliebte Schönheit Beiträge

Jennifer Lopez Poster

Jennifer Lopez Poster

Schönheit & Selbst

Klinik-Begleitpersonen

Klinik-Begleitpersonen

Nachrichten & Politik

Tee, der U2-Weg

Tee, der U2-Weg

Essen & Wein

Passionsblume

Passionsblume

Haus & Garten